Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Di 13. Sep 2022, 15:49

Nach Neufundland wollte ich schon immer mal. Schön, dass es dich literarisch dahin verschlagen hat, Petra !

Neben unserer Lotte in Weimar Leserunde habe ich das wunderbare Hier sind Löwen von Katerina Poladjan gelesen, von dem JMaria schon geschwärmt hatte. Mir hat der Roman auch sehr gut gefallen, so einfühlsam und poetisch von Armenien, den Kriegen und der wechselvollen Geschichte zu erzählen, ist schon etwas ganz besonderes.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4890
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » Di 13. Sep 2022, 19:54

steffi hat geschrieben:Nach Neufundland wollte ich schon immer mal. Schön, dass es dich literarisch dahin verschlagen hat, Petra !


Ja, mich freut es auch, dass ich literarisch gerade dorthin reise. An ein anderes Leseerlebnis, das mich literarisch nach Neufundland geführt hat, erinnere ich mich sehr gerne: "Schiffsmeldungen" von Annie Proulx, eines meiner Lieblingsbücher.

Deine aktuelle Lektüre klingt auch sehr gut.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Jonathan Franzen - Crossroads (HC)
- (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Georges Simenon - Die Phantome des Hutmachers (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13929
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Do 15. Sep 2022, 13:29

Hallo Petra,

„Schiffsmeldungen“gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern. Ich vergleiche andere Romane die in Neufundland angesiedelt sind, automatisch mit ihm.

Nun habe ich mit "Sweetland" von Michael Crummey begonnen.


Was du über Sweetland erzählst macht neugierig. :nicken_freudig:

Hallo Steffi,

Das freut mich, das dir Hier sind Löwen von Katerina Poladjan auch so gut gefallen hat.
Schöne Grüße, Maria
Christopher Clark: Die Schlafwandler

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15563
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Sonja » Sa 17. Sep 2022, 23:44

Petra hat geschrieben:Hallo Sonja,

ich habe wieder Probleme mit den Zitaten im Beitrag. Deshalb ohne Zitate. :zwinker:

Ja, das Abtauchen in der Literatur kann gut helfen, um Momente der Ruhe und Entspannung zu erleben. Gerade wenn die Tage so voll sind. Gut auch, dass du auf den Faden Acht gibst. So kommt dir die Leselust nicht abhanden, und du kannst diese Quelle der Ruhe und Entspannung aufrecht erhalten.

Dass die Hörbücher dich derzeit so richtig am Wickel haben, habe ich drüben mit Freude gelesen! Gleich dort auch mehr dazu.
Beim Hören kann ich mit Länge auch besser umgehen als beim Lesen.

Dass du Maigret schon vermisst, kann ich mir vorstellen. Und ich musste schmunzeln über deine Anmerkung, dass Maigret den Fall (von Lacroix) schon längst gelöst hätte. :kichern:

Ja, wenn der Sprecher gut ist, dann eignet sich "Die Passage nach Maskat" auch sehr gut zum Hören! Falls du dich dafür entscheidest, wünsche ich dir schon mal für demnächst eine gute Fahrt mit der Champollion!

Dass du über "Sweetland" auch schon öfters gestolpert bist, ist schön. Ich werde berichten. Was mir schon mal sehr gefällt ist die Atmosphäre. Die raue Umgebung Neufundlands und die verschrobenen Insel-Menschen beschreibt Michale Crummey sehr atmosphärisch.



Hallo Petra,

kein Problem. Ich bin so frei und antworte in einem Fluß.

Ja, das Abtauchen in die Literatur – lesend wie hörend – tut so gut. Ich froh, dass dies nun besser als früher klappt, wo ich mich in stressigen Phasen weniger einlassen konnte. Und zum Glück riss der Faden nicht ab, denn ich habe die letzten 100 Seiten dann an 2,3 Abenden verschlungen. Nun bin ich wieder zurück bei Fitzgerald.

Interessant, dass es Dir mit der Länge bei Hörbüchern auch so geht. Ich habe beschlossen, Lacroix dann auch ab dem 2. Band hörend zu begegnen. Gleich mehr dazu. Und ich freue mich schon sehr, wenn ich Maigret wieder treffe.

Der Sprecher "Die Passage nach Maskat" hat mir leider nicht so gut gefallen, also wird es dann doch gelesen werden.

Deine ersten Eindrücke zu “Sweetland” klingen toll. Raue Umgebung passt ja zum aufkommenden Herbst. Bei uns in Niedersachsen war es gestern und heute schon ordentlich zottelig und kühl und ich hatte zum ersten Mal die warme Jacke an.
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Sonja » Sa 17. Sep 2022, 23:50

“Lacroix und die Toten vom Pont Neuf” von Alex Lépic habe ich beendet. Unterm Strich hat mir das Buch gut gefallen, teils gab es kleine Längen insofern, als das die Maigret-Bücher mit ihrem Kommissar die ganze Zeit im Hintergrund präsent waren. Auf der anderen Seite erfuhr man so auch das ein oder andere mehr. Aber ein Gefühl der Langeweile stellte sich auch nicht ein, denn zum Einen hatte das Buch einen gewissen Spritz zum anderen erfolgte beizeiten eine Wendung. Manchmal fand ich es ein klein wenig nervig, dass Lacroix so nah an Maigret sein soll, es aber einfach nicht ist und nicht sein kann.

Gefallen hat mir auch das Team von Lacroix – Paganelli und Rio. Er der temperamentvolle Ausgleich zu seinem Chef (denn Lacroix ist natürlich behäbig wie Maigret) und Rio, seine langjährige Assistentin, flinkt wie ein Wiesel, kennt ihren Chef und er sie in und auswendig sowie total sympatisch.

Im Anschluss habe ich mir die Hörprobe des Buches angehört und werde mit Band 2 zu den Hörbüchern wechseln. Ich denke, das wird ein Riesenspaß, denn wie gesagt, unterm Strich ein schönes Buch und gute Unterhaltung.

Nun bin ich wieder zurück bei F. Scott Fitzgerald und "Die besten Geschichten. 9 Erzählungen", die ich richtig genieße.
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » So 18. Sep 2022, 15:31

Hallo Maria,

JMaria hat geschrieben:Hallo Petra,

„Schiffsmeldungen“gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern. Ich vergleiche andere Romane die in Neufundland angesiedelt sind, automatisch mit ihm.

Petra hat geschrieben: Nun habe ich mit "Sweetland" von Michael Crummey begonnen.


Was du über Sweetland erzählst macht neugierig. :nicken_freudig:


dass "Schiffsmeldungen" auch zu deinen Lieblingsbüchern zählt, freut mich. Eine ganz besondere Stimmung in diesem Buch.

Zwar war ich literarisch seitdem (bis auf kurze Szenen) nicht mehr in Neufundland, stelle jedoch bei "Sweetland" fest, dass ich viel an "Schiffsmeldungen" denke. Das passiert mir bei anderen Ländern nicht, dass ich es so stark mit einem Buch verbinde. Erstaunlich, dass Annie Proulx das bei dir und mir bewirkt, nicht wahr? Spricht für die Eindringlichkeit und Besonderheit von "Schiffsmeldungen".

Dass ich bei "Sweetland" so viel an "Schiffsmeldungen" denke, kommt aber vielleicht auch ein wenig daher, dass es in mir eine ähnliche Stimmung erzeugt. Woran das liegt, kann ich gar nicht so genau sagen. Es ist eine ganz andere Geschichte. Aber die Rauheit und Kargheit Neufundlands und seiner Bewohner bestimmt die Atmosphäre in beiden Büchern. Ich denke, dass beide Autoren Natur und Menschen dort einfach sehr genau kennen und sehr gut getroffen haben. Daher das Denken an dieses frühere Leseerlebnis.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Jonathan Franzen - Crossroads (HC)
- (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Georges Simenon - Die Phantome des Hutmachers (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13929
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » So 18. Sep 2022, 15:52

Hallo Sonja,

von "Sweetland" bin ich begeistert! Ich hatte erst leichte Startschwierigkeiten. Das lag aber nicht an der Geschichte. Es lag zum einen daran, dass ich das Buch begonnen hatte, als hier gerade privat Unruhe herrschte. Zur Ruhe bin ich zwar noch nicht wieder gekommen, aber so langsam legt sich die erste Aufregung, und ich kann mich wieder besser einlassen und konzentrieren. Zum anderen ist die Übersetzung an manchen Stellen etwas holprig geraten, was mich im Lesefluss zunächst etwas gestört hat. Nun bin ich aber mitten im Buch angekommen, und genieße es wirklich sehr! Die Figuren, ihre Verflechtungen, die langsam erkennbar werden, die raue Landschaft, und die Situation in der Sweetland steckt, all das ist ausgesprochen gelungen, interessant und atmosphärisch. Ich werde noch ausführlich berichten wenn ich es ausgelesen habe. Ich bin nun knapp bei der Hälfte, und somit kurz vor dem Zeitpunkt, an dem alle Bewohner die Insel verlassen, und Sweetland auf sich allein gestellt ist. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich dieser Teil des Romans entwickelt.

Ja, das Abtauchen in die Literatur tut, lesend wie hörend, so gut! Es freut mich total, dass es dir besser gelingt als früher, dich auch in stressigen Phasen einzulassen und am Ball zu bleiben. Bei mir war ein Punkt, an dem da was bei mir passiert ist, als ich so lange krank war und wegen meiner Augenprobleme nicht wusste, ob ich irgendwann wieder werde lesen können. Als das dann wieder ging, wusste ich das so zu schätzen, dass es mir seither sehr wichtig ist, mich nicht vom Lesen abbringen zu lassen. Auch nicht von stressigen Phasen. Klar, man schafft es nicht an jedem Tag. Aber ich lasse nicht mehr zu, dass es allzu große Unterbrechungen meines Leserhythmus gibt. Sicher gibt es Situationen, in denen man den Kopf nicht frei bekommt. Sicher im Verlauf des Lebens auch leider mal längere, wenn einen große Erschütterungen aus der Bahn werfen. Aber von kleineren Erschütterungen lasse ich mich nicht mehr vom Lesen dauerhaft abbringen.

So freut mich sehr zu hören, dass du in der derzeitig stressigen Phase ein paar Abende gefunden hast, in denen du die restlichen 100 Seiten von Lacroix zu Ende lesen konntest. Sehr schön, liebe Sonja. :nicken_freudig:
Dein Vorhaben, Lacroix im Weiteren Hörend zu begleiten, finde ich ebenfalls sehr schön. Mehr dazu dann auch von mir drüben.
Ich bin schon sehr gespannt auf Lacroix. Besonders auch, da man durch ihn, wie du schreibst, noch das ein oder andere über Maigret erfährt. Ich werde beizeiten berichten, wie Lacroix auf mich wirkt. Und so weiß ich schon mal, dass ich nicht auf große Ähnlichkeit zwischen ihm und Maigret hoffen muss. Und auf die Nebenfiguren freue ich mich schon. Klingt gut!

Dass du Maigret bereits vermisst, glaube ich dir gern! Ich bin schon gespannt, was du über deine Wiederbegegnung mit ihm berichten wirst, wenn es soweit ist.

Aber nun erst mal viel Vergnügen mit den neun besten Geschichten von F. Scott Fitzgerald! Auf Fitzgerald habe ich ja auch wieder große Lust.

Und dass du "Die Passage nach Maskat" auf Lesendem Weg bestreiten wirst, ist sicher auch eine gute Entscheidung, da dir der Sprecher nicht so zusagt. Dann ist es besser zu lesen. :nicken_freudig:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Jonathan Franzen - Crossroads (HC)
- (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Georges Simenon - Die Phantome des Hutmachers (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13929
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Do 29. Sep 2022, 22:27

Ich habe mit Dschinns von Fatma Aydenir begonnen. Schon zu Beginn eine ganz wundervolle Sprache, eindrückliche Sätze ! So kann es weitergehen !
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4890
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Sa 1. Okt 2022, 10:06

Ihr habt ja tollen Lesestoff.
Steffi, Dschinns klingt nach wirklich guter Lektüre.
Sonja, viel Freude mit den Erzählungen von Fitzgerald . Ich hoffe das kleine Schriftbild macht dir nicht zu sehr zu schaffen. Ich erinnere mich, dass du schon mal Probleme damit hattest.

Petra, Sweetland passt wirklich gut in die Jahreszeit. Du machst einen auf das Buch echt neugierig.


Ich lese neben Lotte in Weimar die Mitternachtskinder von Salman Rushdie. Das Buch passt wunderbar zu dem Jubiläum 75 Jahre Unabhängigkeit Indiens.
Schöne Grüße, Maria
Christopher Clark: Die Schlafwandler

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15563
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Mo 3. Okt 2022, 16:48

Mitternachtskinder hatte mir sehr gut gefallen, auch wenn ich anfangs Schwierigkeiten hatte. Aber tatsächlich denke ich hin und wieder an das Buch zurück. Viel Spaß damit, JMaria.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4890
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste