Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Plattform zum Austausch über Bücher und Themen rund ums Buch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Do 10. Nov 2022, 14:03

Beendet habe ich Der Seidenspinner von Robert Galbraith aka JK Rowling. Das ist der zweite Fall von Cororan Strike und er hat mir wieder sehr gut gefallen, viele Personen und ein verwickelter Fall, aber die Atmosphäre schön und erzählen kann sie halt. Band drei wartet schon !
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4923
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Petra » So 20. Nov 2022, 17:35

Hölderlins Geister und Grimm-Biografie, tolle Lektüre, Steffi und Maria!

JMaria hat geschrieben:Petra,

einen schönen Lesestoff hast du dir mit „Crossroads“ ausgesucht. Das scheint ein guter Schmöker zu sein. :nicken_freudig:


Ich lese mit großer Freude! Besonders psychologisch wieder sehr gut ausgearbeitet.

steffi hat geschrieben:Petra, Crossroads hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber ich wollte doch mal abwarten. Nun liest du es und ich bin gespannt, was du darüber erzählst !
Dass dir der letzte Rabbit-Band gefallen hat, ist sehr schön ! Denn du hast schon bisher immer so begeistert von der Serie erzählt, dass ich mir gut vorstellen kann, wie toll es ist, wieder in den Kosmos zu tauchen. Die Rabbit-Bände, die ich kenne, haben mir alle gut gefallen !


Ja, in den Rabbit-Kosmos einzutauchen, ist immer wieder eine Freude! Ich beneide dich, dass du aus der Reihe noch einige Bände vor dir hast! Meine Favoriten sind der erste und der vierte. Aber auch der dritte war toll. Am schwächsten fand ich den zweiten. Die Rückkehr ist ein schöner Abschluss. Nach dem vierten Band hätte mir ohne diese Rückkehr noch ein Schlusspunkt gefehlt. Schön, dass John Updike den Angstroms noch mal einen Besuch abgestattet hat.

Bei Jonathan Franzen liegen meine Erwartungen hoch. Er enttäuscht mich nicht. "Crossroads" ist wieder ein sehr interessanter Familienroman.

Im ersten Kapitel wusste ich noch nichts einzuordnen. Darin wird dem Leser Russ Hildebrandt vorgestellt. Er ist Pfarrer einer evangelischen Vorstadtgemeinde, er ist verheiratet, und er ist verliebt. In eine junge Witwe, Frances, aus seiner Gemeinde. Er versucht unauffällig Zeit mit ihr zu verbringen, indem er sie in die Gemeindearbeit einbindet. In den folgenden Kapiteln lernt der Leser auch die anderen Familienmitglieder kennen. Russ' Frau Marion, die ein Geheimnis mit sich herumträgt, und die zutiefst unglücklich ist. Und die vier Kinder der Hildebrandts. Ein Sohn ist schon aus dem Haus, die Tochter gerade zum ersten Mal verliebt, der zweijüngste Sohn ist sonderbar und problematisch. Und dann ist da noch Crossroads, ein Jugendtreff in der Gemeinde. Und Ambrose, dem jungen Leiter der Gruppe. Russ und Ambrose führen die Gruppe gemeinsam. Doch sie stehen in der Gruppe in Konkurenz zueinander.

Das alles wird mehr oder minder anhand eines Wintertages, dem Tag vor Weihnachten, erzählt. Toll und sehr interessant gemacht. Jeder Charakter ist psychologisch sehr gut ausgearbeitet. Ich lese dieses Buch mit großem Vergnügen und bin gespannt, wie sich alles weiter entwickelt.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Raymond Chandler - Der große Schlaf (TB)
Eberhard Michaely - Frau Helbing und der verschollene Kapitän (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Amy McCulloch: Der Aufstieg - In eisiger Höhe wartet der Tod (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 14001
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » So 20. Nov 2022, 20:38

Freut mich, dass dir auch der neue Franzen gefällt, Petra ! Ich bin immer etwas skeptisch, wenn es um Religion geht.

Ich habe mit der Hegel-Biografie von Klaus Vieweg begonnen. Der Autor ist Philosophieprofessor in Jena, wo auch Hegel gewohnt und gelehrt hat. Man merkt schon, dass es ihm ein Anliegen ist, vorallem die philosophische Seite von Hegel zu beleuchten - bereits bei Seite 49 war ich raus, als es um die Haltung von Hegels Lehrer Abel zu Kants Prolegomena ging *hüstel* Mal sehen, wie es weitergeht.

Letzte Woche habe ich auch noch Der Trafikant von Robert Seethaler gelesen, ein sehr schöner Roman aus dem Wiener Alsergrund !
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4923
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Mi 23. Nov 2022, 13:25

Hallo Steffi,

Hegels Biographie, da bin ich mal gespannt.

Ich lese gerade einen netten unterhaltsamen Krimi, in dem Goethe und Schiller ermitteln. Echt super :breit_grins:

Durch Nacht und Wind (Goethe und Schiller ermitteln 1)
Stefan Lehnberg
https://www.amazon.de/Durch-Nacht-Wind- ... C95&sr=1-1

Wer immer es hier im Forum empfohlen hat, meinen Dank :lesen:
Schöne Grüße, Maria
Helmut Böttiger: Wir sagen uns Dunkles

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang v. Goethe)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15694
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Mi 30. Nov 2022, 14:59

Also Hegels Biografie verlangt mir doch schon ein bißchen was ab. Es ist doch sehr aus philosophischer Warte geschrieben, manches überfliege ich eben dann nur, aber trotzdem finde ich es spannend.

Begonnen habe ich mit Der Klang der Zeit von Rochard Powers. Auch das packt mich nicht unbedingt. Zwar gäbe die Geschichte um die amerikanische Familie, Vater jüdischer Einwanderer, Mutter afroamerikanisch und deren drei musikalisch begabten Kinder, einiges her, aber irgendwie fehlt es mir etwas an Seele. Man erfährt aber sehr viel über Musik und ihre Bedeutung, auch im politischen und gesellschaftlichen Kontext.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4923
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon steffi » Mi 30. Nov 2022, 15:02

JMaria hat geschrieben:
Ich lese gerade einen netten unterhaltsamen Krimi, in dem Goethe und Schiller ermitteln. Echt super :breit_grins:

Durch Nacht und Wind (Goethe und Schiller ermitteln 1)
Stefan Lehnberg
https://www.amazon.de/Durch-Nacht-Wind- ... C95&sr=1-1


Das erinnert mich an die Bücher von Robert Löhr ! Viel Spaß mit den beiden !
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4923
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon YvonneS2 » Do 1. Dez 2022, 10:26

steffi hat geschrieben:
JMaria hat geschrieben:
Ich lese gerade einen netten unterhaltsamen Krimi, in dem Goethe und Schiller ermitteln. Echt super :breit_grins:

Durch Nacht und Wind (Goethe und Schiller ermitteln 1)
Stefan Lehnberg
https://www.amazon.de/Durch-Nacht-Wind- ... C95&sr=1-1


Das erinnert mich an die Bücher von Robert Löhr ! Viel Spaß mit den beiden !


Löhrs Romane mochte ich sehr, einer steht sogar noch ungelesen bei mir im Regal, leider ist dieser mal in die zweite Reihe gerutscht und damit habe ich ihn aus den Augen verloren. Ich kann mich auch noch an den Roman "Die Geisterseher" von Kai Meyer erinnern, da wuselten neben Goethe und Schiller auch noch die Brüder Grimm als Protagonisten herum. Nach meiner Erinnerung war dieser Roman aber ziemlich düster und ging eher in die Richtung paranormal, was ich in den 1990ern/Anfang 2000 gerne gelesen habe. Den Roman von Stefan Lehnberg werde ich mir mal ansehen, das könnte was für mich sein.
Liebe Grüße von Yvonne

:lesen: Angela Thirkell "High Rising"
YvonneS2
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 2. Nov 2022, 16:06

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon YvonneS2 » Do 1. Dez 2022, 11:11

Gestern habe ich pünktlich zum Ausklang des Monats November einen viktorianischen Gothic-Roman beendet und zwar „The Silent Companions“ von Laura Purcell. Auf die Autorin wurde ich durch meine Lieblings-Youtuberin aufmerksam. Der Festa-Verlag hat bisher auch drei der Romane von Laura Purcell – so auch „Die stillen Gefährten“ – als wirklich schöne Hardcover-Ausgaben auf Deutsch herausgebracht. Beim ersten Reinlesen der deutschen Übersetzung ist mir allerdings die sehr schlichte Sprache aufgefallen, sodass ich die deutsche Ausgabe interessehalber mit dem englischen Original verglichen habe und siehe da, die deutsche Übersetzung ist mehr als unglücklich, um es mal vorsichtig auszudrücken, weshalb ich mich dann doch wieder für die englischsprachige Ausgabe entschieden habe.

Was die Handlung betrifft, war ich nicht wirklich überzeugt, als viktorianischer Schauerroman war mir die Geschichte insgesamt zu „zahm“ und streckenweise auch etwas langatmig. Am Ende bleibt genügend Raum für eigene Interpretationen, da man sich bis zum Schluss nicht sicher sein kann, ob das auch alles so stimmt, was die Protagonistin dem Leser in Ich-Form erzählt. Man merkt dem Roman an, dass es ein Debüt ist, die weiteren Bücher der Autorin sollen besser sein, also bekommt sie noch eine Chance.

Heute ist der 1. Dezember und damit beginnt für mich die Zeit der Weihnachtsromane und Weihnachtskrimis, entspannte Advents- und Weihnachtslektüre sozusagen. :lesen_bei_kerzenschein:
Liebe Grüße von Yvonne

:lesen: Angela Thirkell "High Rising"
YvonneS2
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 2. Nov 2022, 16:06

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon JMaria » Do 1. Dez 2022, 19:31


Das erinnert mich an die Bücher von Robert Löhr ! Viel Spaß mit den beiden !




Danke, Steffi. Ab und zu war Durch Nacht und Wind (Goethe und Schiller ermitteln 1)
von Stefan Lehnberg
schon etwas überzogen, aber es war witzig und der Autor hat auch recherchiert, das merkt man.

Robert Löhr schreibt auch gut. Ich las Das Erlkönig-Manöver mit Vergnügen. Darin haben nicht nur Goethe und Schiller ihren Auftritt sondern auch Achim von Arnim und Bettine Brentano sowie Heinrich von Kleist und Alexander von Humboldt. das erinnert mich, dass ich gerne auch den weiteren Band lesen möchte: Das Hamlet-Komplott. Gibt es bestimmt als ebook. Ich muss mal gucken gehen :breit_grins:
Schöne Grüße, Maria
Helmut Böttiger: Wir sagen uns Dunkles

Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden ( Tacitus )
Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang v. Goethe)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 15694
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Leseerlebnisse 2022...ich lese gerade...

Beitragvon Sonja » So 4. Dez 2022, 00:59

steffi hat geschrieben:Beendet habe ich Der Seidenspinner von Robert Galbraith aka JK Rowling. Das ist der zweite Fall von Cororan Strike und er hat mir wieder sehr gut gefallen, viele Personen und ein verwickelter Fall, aber die Atmosphäre schön und erzählen kann sie halt. Band drei wartet schon !


Du machst mich ja gar nicht neugierig... nein, nein, nein :freudig_die_faeuste_schwing: wo ich doch auch mit dem Wiedersehen nicht allzu lange warten möchte.
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 641
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste