Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon steffi » Fr 1. Jul 2022, 20:12

Grimms Morde habe ich beendet. Da ich die Sprecherin, Vanida Karun, auch ganz gut fand, war es ein rundum gelungenes Hörvergnügen. Es geht allerdings weniger um die Krimihandlung sondern vielmehr um die Protagonisten und ihre Zeit in Kassel, was meines Erachtens auch super recherchiert war. Also 90% historischer Roman und 10% Krimihandlung.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4842
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Sonja » So 3. Jul 2022, 01:36

Liebe Petra,

danke für Deine Eindrücke zu "The Maid. Ein Zimmermädchen ermittelt". Ich behalte es mal im Auge.

Und nun viel viel Spaß nun mit unserem Kommissar! Es freut mich so zu lesen, dass Du mit ihm nun auch den Fall auf der Providence unter die Lupe nimmst.

Ja, das mit der Ruhe des Ehemanns ist so eine Sache – auch für Maigret. Ich freue mich auf weitere Dienstberichte von Dir und schaue gerne auch nochmal in die Meinen.
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 561
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Sonja » So 3. Jul 2022, 01:37

Hallo Steffi,

steffi hat geschrieben:Grimms Morde habe ich beendet. Da ich die Sprecherin, Vanida Karun, auch ganz gut fand, war es ein rundum gelungenes Hörvergnügen. Es geht allerdings weniger um die Krimihandlung sondern vielmehr um die Protagonisten und ihre Zeit in Kassel, was meines Erachtens auch super recherchiert war. Also 90% historischer Roman und 10% Krimihandlung.


das klingt weiterhin sehr interessant. Danke für Deine Eindrücke!
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 561
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mo 4. Jul 2022, 16:43

Hallo Steffi,

steffi hat geschrieben:Grimms Morde habe ich beendet. Da ich die Sprecherin, Vanida Karun, auch ganz gut fand, war es ein rundum gelungenes Hörvergnügen. Es geht allerdings weniger um die Krimihandlung sondern vielmehr um die Protagonisten und ihre Zeit in Kassel, was meines Erachtens auch super recherchiert war. Also 90% historischer Roman und 10% Krimihandlung.


vielen Dank für deine abschließenden Eindrücke. Hilft mir beim einschätzen. Sowohl in Bezug auf die Sprecherin (ich war etwas skeptisch, und mir scheint, sie ist nicht die beste, aber durchaus annehmbar), als auch welches Genres hier am stärksten vertreten wird. Schön auch zu wissen, dass die Autorin so gut recherchiert zu haben scheint.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Margaret Laurence - Eine Laune Gottes (HC)
Ruth Erica Neubauer - Mord im Mena House (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gil Ribeiro - Lost in Fuseta (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13828
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Mo 4. Jul 2022, 16:51

Liebe Sonja,

Sonja hat geschrieben:Liebe Petra,

danke für Deine Eindrücke zu "The Maid. Ein Zimmermädchen ermittelt". Ich behalte es mal im Auge.

Und nun viel viel Spaß nun mit unserem Kommissar! Es freut mich so zu lesen, dass Du mit ihm nun auch den Fall auf der Providence unter die Lupe nimmst.

Ja, das mit der Ruhe des Ehemanns ist so eine Sache – auch für Maigret. Ich freue mich auf weitere Dienstberichte von Dir und schaue gerne auch nochmal in die Meinen.


ich bin schon durch. Musste immer weiter hören. Das schafft er immer wieder, unser Kommissar! NIcht wahr?

Spannend, wie sich die Geschichte aufblättert. Und sich die Geheimnisse aller Figuren offenbaren. Und wie traurig, diese Geschichte. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat sie dich nachdenklich gestimmt. Mir geht es auch so. Sie hallt noch länger nach. Und zeigt einmal mehr, dass Simenon von Menschen erzählt. Ihrem Leben und welche Handlungen sich daraus ergeben, und welche Gründe diese haben.

Berührend wie die Frau auf der Providence sich des Sterbenden am Ende annimmt. Ihm damit die kleinen Gesten (Blumen zum Geburtstag, geschmückte Pferde) dankt. Sie hat den Menschen in ihm erkannt. Nur das Gute in ihm gesehen. Und er wollte auch nur, wie alle Menschen, geliebt werden. Was ja auch letztlich Ursache für die Tat war...

... Simenon erzählt einfach ganz eigene Geschichten, die sich einbrennen.

Wieder mal toll!

Sonja, mich hat auch sehr gefreut, dass ich den Kommissar wieder begleitet habe. Und wir damit wieder einen Fall gemeinsam mit ihm gelöst haben. :umarmung:

Ein neues Hörbuch habe ich auch bereits für mich gefunden: "Nie zu alt für Casablanca - Die VIER auf tödlicher Kreuzfahrt". Ich werde berichten.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Margaret Laurence - Eine Laune Gottes (HC)
Ruth Erica Neubauer - Mord im Mena House (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gil Ribeiro - Lost in Fuseta (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13828
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Sonja » Di 5. Jul 2022, 01:07

Liebe Petra,

Petra hat geschrieben:Liebe Sonja,

ich bin schon durch. Musste immer weiter hören. Das schafft er immer wieder, unser Kommissar! NIcht wahr?


Oh ja :nicken_freudig:

Petra hat geschrieben:Spannend, wie sich die Geschichte aufblättert. Und sich die Geheimnisse aller Figuren offenbaren. Und wie traurig, diese Geschichte. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat sie dich nachdenklich gestimmt. Mir geht es auch so. Sie hallt noch länger nach. Und zeigt einmal mehr, dass Simenon von Menschen erzählt. Ihrem Leben und welche Handlungen sich daraus ergeben, und welche Gründe diese haben.

Berührend wie die Frau auf der Providence sich des Sterbenden am Ende annimmt. Ihm damit die kleinen Gesten (Blumen zum Geburtstag, geschmückte Pferde) dankt. Sie hat den Menschen in ihm erkannt. Nur das Gute in ihm gesehen. Und er wollte auch nur, wie alle Menschen, geliebt werden. Was ja auch letztlich Ursache für die Tat war...


Ja. Als sich die Geschichte auf das Ende hinzu bewegt, hat sie wieder ihren eigenen Bann, noch intensiver als zuvor. Auch wenn ich jetzt daran zurück denke. Diese Hingabe von der Frau auf der Providence – wie er ihr am Herzen liegt. Wie schön, dass er das noch einmal erfahren darf. Und dem Kommissar auf seine Art seine Geschichte, sein Geständnis mitteilen. Auf seine Art. Und Maigret stellt sich auf ihn ein. Und so sehr es ihn schmerzt, dieses Verhör durchzuziehen, so geht er gleichzeitig auch sicher, dass er richtig liegt und der Mörder nicht noch herumläuft. Das ging mir auch alles wirklich nahe und es hallt nach.

Ja, Simenon erzählt von den Menschen und ihren Geschichten sowie ihren Beweggründen. Und das so verdammt gut, dass es Einem egal um was geht, in einer Form packt. Und ja, das Elementare, wir wollen alle geliebt werden.

Petra hat geschrieben:... Simenon erzählt einfach ganz eigene Geschichten, die sich einbrennen.

Wieder mal toll!


Oh ja!! :nicken_freudig:

Petra hat geschrieben:Sonja, mich hat auch sehr gefreut, dass ich den Kommissar wieder begleitet habe. Und wir damit wieder einen Fall gemeinsam mit ihm gelöst haben.
:umarmung:


Das finde ich auch, Petra. Schön, dass er uns beide an der Seite hat :umarmung:

Petra hat geschrieben:Ein neues Hörbuch habe ich auch bereits für mich gefunden: "Nie zu alt für Casablanca - Die VIER auf tödlicher Kreuzfahrt". Ich werde berichten.


Das klingt sehr nett und ich wünsche Dir viel Spaß auf dem Schiff! Freue mich auf Deinen Bericht!
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 561
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Di 5. Jul 2022, 16:27

Sonja hat geschrieben:Ja. Als sich die Geschichte auf das Ende hinzu bewegt, hat sie wieder ihren eigenen Bann, noch intensiver als zuvor. Auch wenn ich jetzt daran zurück denke. Diese Hingabe von der Frau auf der Providence – wie er ihr am Herzen liegt. Wie schön, dass er das noch einmal erfahren darf. Und dem Kommissar auf seine Art seine Geschichte, sein Geständnis mitteilen. Auf seine Art. Und Maigret stellt sich auf ihn ein. Und so sehr es ihn schmerzt, dieses Verhör durchzuziehen, so geht er gleichzeitig auch sicher, dass er richtig liegt und der Mörder nicht noch herumläuft. Das ging mir auch alles wirklich nahe und es hallt nach.

Ja, Simenon erzählt von den Menschen und ihren Geschichten sowie ihren Beweggründen. Und das so verdammt gut, dass es Einem egal um was geht, in einer Form packt. Und ja, das Elementare, wir wollen alle geliebt werden.


Diese Aussage "wir wollen alle geliebt werden" habe ich in dem Fall Maigrets auch als elementar wahrgenommen. Und unter dieser Aussage zusätzlich noch, dass auch jeder Mensch Liebe verdient, niemand (oder die wenigsten zumindest) nur schlecht ist. Und dass es immer auch Menschen im Leben eines Jeden gibt, die auf einen mit reiner Liebe schauen. Die Geschichte hat mich berührt. Besonders zum Ende hin. Genau wie du sagt, entwickelte die Geschichte zum Ende hin einen richtigen Sog. Eben wegen dieser Dinge unter der Oberfläche.

Auch schön, was du über die Art schreibst, in der der Täter Maigret sein Geständnis mitteilt, und dass Maigret sich auf ihn einstellt. Wirklich nahegehend.

Du hast es so schön gesagt. Simenon erzählt von Menschen und ihren Geschichten und Beweggründen. Und genau hier liegt der Schlüssel dazu, warum man sich von Simenon Geschichten erzählen lässt, die einen - von anderen erzählt - womöglich gar nicht interessieren würden. Da einem der Mensch nie egal sein kann, wenn man nur in ihn schaut, und Simenon einem diesen Blick gewährt, ist jede Geschichte so faszinierend und interessant, wie die Menschen selbst.

Schön, dass wir uns beide von ihm so gerne Geschichten erzählen lassen, und wir das miteinander teilen können, Sonja.

Sonja hat geschrieben:Das finde ich auch, Petra. Schön, dass er uns beide an der Seite hat :umarmung:


Das finde ich auch, Sonja. :umarmung:

Sonja hat geschrieben:Das klingt sehr nett und ich wünsche Dir viel Spaß auf dem Schiff! Freue mich auf Deinen Bericht!


Vielen Dank! Ich werde gleich mal berichten.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Margaret Laurence - Eine Laune Gottes (HC)
Ruth Erica Neubauer - Mord im Mena House (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gil Ribeiro - Lost in Fuseta (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13828
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Di 5. Jul 2022, 21:27

Mein aktuelles Hörbuch ist "Nie zu alt für Casablanca - Die VIER auf tödlicher Kreuzfahrt" von Christian Homma und Elisabeth Frank. Das ist der 1. Band der Reihe "Die VIER".

Die VIER sind Ina, Elli, Rüdiger und Gero. In ihrer Kindheit haben die VIER Kriminalfälle gelöst. Nun ja, zumindest dachten sie das. In zwei Fällen konnte man es wohl sogar so nennen.

Inzwischen sind alle in gesetztem Alter. Rüdiger hat gerade seine Frau verloren. Ina ist Journalistin, und steht mit Rüdiger immer noch in enger Verbindung. Um ihn von seiner Trauer abzulenken, nimmt sie Kontakt zu den beiden anderen auf, die sie seit damals nicht mehr gesehen hat, und bei einem Treffen der VIER eröffnet sie, dass sie einen "neuen Fall" hat. Durch ihre journalistische Tätigkeit ist sie zufällig auf einen Geschäftsmann gestoßen, der eine private Kunstsammlung hat. Darunter befindet sich auch ein Stück aus Elfenbein. Ina will recherchieren und bittet ihre Freude um Mithilfe, um den Hintermännern des Elfenbeinschmuggels auf die Spur zu kommen. Als sie mit Rüdiger den Geschäftsmann aufsucht, um von ihm mehr darüber zu erfahren, woher er das Kunstwerk aus Elfenbein hat, ist dieser tot. Kurz vor seinem Tod hat er eine Kreuzfahrt unternommen, die ihn nach Gran Canaria, Mallorca und Marokko führte. Die VIER folgen dieser Spur und gehen auf gefährliche Kreuzfahrt.

Das Hörbuch hört sich kurzweilig und vergnüglich. Gabriele Blum liest den Krimi ungekürzt. Ihre reife Stimme passt gut, da die VIER auch nicht mehr die allerjüngsten sind. Ich bin jetzt an der Stelle, wo bald die Kreuzfahrt los geht. Ich werde weiter berichten.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Margaret Laurence - Eine Laune Gottes (HC)
Ruth Erica Neubauer - Mord im Mena House (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gil Ribeiro - Lost in Fuseta (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13828
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Sonja » Mi 6. Jul 2022, 12:42

Petra hat geschrieben:Und genau hier liegt der Schlüssel dazu, warum man sich von Simenon Geschichten erzählen lässt, die einen - von anderen erzählt - womöglich gar nicht interessieren würden. Da einem der Mensch nie egal sein kann, wenn man nur in ihn schaut, und Simenon einem diesen Blick gewährt, ist jede Geschichte so faszinierend und interessant, wie die Menschen selbst.


Absolut treffend wie Du das formulierst! Das ging mir mit meinem gestern beendetem Buch von ihm - “Die Zeit mit Anaïs” - auch wieder so (ich habe davon gerade nebenan geschrieben). Er hat diesen Blick in das Innere des Menschen und kann daraus und damit dessen Geschichte erzählen.

Petra hat geschrieben:Schön, dass wir uns beide von ihm so gerne Geschichten erzählen lassen, und wir das miteinander teilen können, Sonja.


Das finde ich auch :nicken_freudig:

Petra hat geschrieben:Vielen Dank! Ich werde gleich mal berichten.


Dein Bericht gefällt mir. Klingt nach einem schönen Hörvergnügen.
Liebe Grüße, Sonja

:buecher_boden:

Hold fast to dreams ~ for if dreams die ~ life is a broken-winged bird ~ that cannot fly. L. Hughes
Benutzeravatar
Sonja
 
Beiträge: 561
Registriert: Do 10. Apr 2008, 22:52

Re: Hörerlebnisse 2022... ich höre gerade...

Beitragvon Petra » Sa 9. Jul 2022, 14:31

Sonja hat geschrieben:Absolut treffend wie Du das formulierst! Das ging mir mit meinem gestern beendetem Buch von ihm - “Die Zeit mit Anaïs” - auch wieder so (ich habe davon gerade nebenan geschrieben). Er hat diesen Blick in das Innere des Menschen und kann daraus und damit dessen Geschichte erzählen.


Ja, das ist seine große Stärke!

In dem Buch, das ich gerade lese ("Die schiere Wahrheit"), findet ja ein fiktives Gespräch zwischen Simenon und seinem Bewunderer Glauser statt. Darin wird das auch herausgearbeitet. Dass sowohl bei Simenon als auch bei Glauser der menschliche Aspekt im Vordergrund steht. NIcht das Rätsel, nicht die Auflösung. Sondern das enträtseln des Menschen, und daraus erklärt sich dann die Tat.

Sonja hat geschrieben:Dein Bericht gefällt mir. Klingt nach einem schönen Hörvergnügen.


Ja, ist kurzweilig und unterhaltsam. Mehr zwar nicht, aber nett allemal.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
Margaret Laurence - Eine Laune Gottes (HC)
Ruth Erica Neubauer - Mord im Mena House (ebook)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gil Ribeiro - Lost in Fuseta (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13828
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste