Rückblick 2019: Tops und Flops

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon Petra » Do 26. Dez 2019, 16:36

Was waren eure Tops im Hörjahr 2019, was eure Flops? Hier könnt ihr darüber in der kommenden Zeit berichten. Ich bin gespannt :freudig_die_faeuste_schwing: , und werde in den kommenden Tagen auch in mich gehen und euch meine verraten.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13339
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon Petra » Di 31. Dez 2019, 13:46

Meine Tops 2019:

Agatha Christie: Der blaue Express
Louise Penny: Das Dorf in den roten Wäldern
Joël Dicker: Das Verschwinden der Stephanie Mailer
Hans Fallada: Kleiner Mann - was nun?
Marc-Uwe Kling: Das Känguru-Manifest

Ebenfalls sehr gut haben mir "Supergute Tage" von Mark Haddon (interessante Perspektive) und "bin raus: aus allem, was mich davon abhält, natürlich und erfüllt zu leben." von Felix Klemme (gute Denkanstöße!) gefallen.

Mein Flop 2019:

Christian Kracht: Die Toten

Mir hatte "Imperium" so gut gefallen, und auch "Faserland" hatte einiges für sich. Aber mit "Die Toten" konnte ich leider so gar nichts anfangen, trotz sehr gutem Sprecher (Wanja Mues).
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13339
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon Elke » Di 31. Dez 2019, 17:32

Hallo Petra,

spontan, ohne auf meine Stastistik zu schauen fallen mir zwei Tops 2019 ein:

Dörte Hansen: Mittagsstunde
Laetitia Columbani: Der Zopf
Liebe Grüße
Elke


Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht, es ist vielmehr die feste Überzeugung, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht!
Elke
 
Beiträge: 413
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 12:57

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon Petra » Do 2. Jan 2020, 16:01

Elke hat geschrieben:Hallo Petra,

spontan, ohne auf meine Stastistik zu schauen fallen mir zwei Tops 2019 ein:

Dörte Hansen: Mittagsstunde
Laetitia Columbani: Der Zopf


Danke für deine Tops, Elke. Ich habe mich gefreut zu lesen, was dir besonders gefallen hat. :kopfhoerer:
Auf "Mittagsstunde" freue ich mich schon vor, jetzt noch mehr, da es eines deiner Tops war. Ich bin noch nicht sicher ob lesen oder hören. Beides gewiss klasse.

Es freut mich, dass ich "Der Zopf" dank eines lieben Weihnachtsgeschenks zu Hause habe. Darauf freue ich mich schon. :freudig_die_faeuste_schwing:
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13339
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon JMaria » Do 2. Jan 2020, 21:22

Meine Tops waren:

Thomas Mann: Der Zauberberg, gelesen von Gert Westphal.
-ich hab’s schon mal vor Jahren gehört und bin immer wieder gefangen von der Atmosphäre

Yanagihara, Hanya: Ein wenig Leben, gelesen von Torben Kessler (Audible ungekürzt)
-obwohl etwas „too much“ die Qual des Protagonisten, für mich dennoch ein Top, da es mir zu Herzen ging


Aber an 1. Stelle stand in diesem Jahr:
Rafik Schami: Die dunkle Seite der Liebe (Rafik Schami, Andrea Hörnke-Triess, Markus Hoffmann) HIGHLIGHT
-opulent erzählt. Großartig!


Erwähnen möchte ich auch den Podcast, der mich dieses Jahr begleitet hat..
Peter Wohlleben: Der mit dem Wald spricht

Schöne Grüße
Maria

Winock, Michel: Flaubert
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14946
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon Petra » Sa 4. Jan 2020, 17:36

Schöne Highlights, Maria!

Besonders neugierig machst du mich auf "Die dunkle Seite der Liebe". Scheint eine sehr hörenswerte Geschichte und gesprochen von sehr guten Sprechern. Merke ich mir mal vor!

Den "Zauberberg" zu hören war auch eine tolle Idee! Somit ein Wiedersehen mit zwei der ganz Großen: Thomas Mann und Gert Westphal.

Aber auch der Podcast der dich begleitet hat, scheint toll.

Danke für die Nennung deiner Tops.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13339
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon steffi » Mi 8. Jan 2020, 12:34

Endlich komme ich zu meinen Auswertungen:

Eindeutig ganz weit vorne waren die Krimis von Andreas Föhr mit Michael Schwarzmaier als Sprecher. Sowohl den zweiten Teil von Eisenberg, als auch die zwei ersten Teile der Wallner-Kreuthner-Reihe (Prinzessinenmörder und Schafkopf) haben mich in allen Belangen begeistert ! Sprecher top und passend, Handlung top und Charaktere top (wenn auch ein bißchen überzeichnet, aber ich mag das). Ich freu mich schon auf die nächsten Teile.

Ebenfalls sehr überzeugend und damit ein Top war Keyserlings Geheimnis von Klaus Modick, gelesen von Detlef Bierstedt. Ich konnte das Hörbuch am Ostseestrand geniessen, was natürlich nochmal schöner war.

Begeistert hat mich auch das audible-Hörspiel von Rebecca Gablés Bestseller Das Lächeln der Fortuna, gehört habe ich Teil 1, Robin - Die Flucht. Klasse gemacht mit vielen tollen Stimmen und auch atmosphärisch überzeugend.

Der größte Flop war eindeutig Fremde Gäste von Sarah Waters - die Geschichte war wenig überzeugend und viel zu langatmig und auch die Leistung von Sabine Godec war nur mittelmäßig. Ein weiterer Flop war Kindeswohl von Ian McEwan, gelesen von Eva Mattes. Auch hier hat mich weder der Inhalt noch die Sprecherin mitgerissen.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4737
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Rückblick 2019: Tops und Flops

Beitragvon JMaria » Do 9. Jan 2020, 14:08

Hallo steffi,
hallo Elke

du machst mich echt neugierig auf die Krimis von Andreas Föhr. Ich verfolge deine Beiträge darüber seit dem letzten Jahr. :du_du_du:


Ebenfalls sehr überzeugend und damit ein Top war Keyserlings Geheimnis von Klaus Modick, gelesen von Detlef Bierstedt. Ich konnte das Hörbuch am Ostseestrand geniessen, was natürlich nochmal schöner war.



Oja. Das kann ich mir gut vorstellen !


@Elke
Laetitia Columbani: Der Zopf


die Geschichte interessiert mich auch schon längere Zeit. Ich freu mich aufs Hören :nicken_freudig:

Schöne Grüße
Maria

Winock, Michel: Flaubert
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14946
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste