Hör-Rückblick 2020

Plattform zum Austausch über Hörbücher und Themen rund ums Hörbuch.
Forumsregeln
Kommerzielle Einträge werden ohne Kommentar gelöscht!

Hör-Rückblick 2020

Beitragvon JMaria » Sa 19. Dez 2020, 23:33

Hallo zusammen,

in diesem Jahr gestalten wir unseren Rückblick hier etwas anders. Wir können hier in diesem Thread berichten über unsere ...

Hör-Erlebnisse,

Tops und Flops

Vorsätze, alte wie neue
siehe hier..alte Vorsätze.... viewtopic.php?f=6&t=6050

Hörbuch-Sprecher.


Wir freuen uns auf euren Rückblick :kopfhoerer:

Schöne Grüße
Maria

Louise Glück. Gedichte
Rüdiger Safranski: Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft (ebook)
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14883
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon JMaria » Mo 21. Dez 2020, 19:55

Hallo zusammen,


So hier kommt mein Rückblick:


Das Jahr hat gut begonnen, doch gegen Mitte des Jahres bin ich in eine Hör-Flaute geraten. Leider :nicken_traurig:

Im Rückblick erinnere ich mich doch sehr gerne an folgende Highlights:

Podcast:
Märchen und Verbrechen. Die Brüder Grimm-Geheimakten. Staffel 2 (Find ich genial gelungen!)

Lesung:
Michael Ende: Die unendliche Geschichte, gelesen von Gert Heidenreich
Laetitia Colombani: Der Zopf, gelesen von Andrea Sawatzki, Eva Gosciejewicz und Valery Tscheplanowa
Friedrich Hölderlin: Hyperion, gelesen von Jens Harzer
Ursula März: Tante Martl, gelesen von Bettina Hoppe


Hörspiel:
Jack London: Ruf der Wildnis, NDR 2018, Sprecher: Nico Holonics, Bearbeitung (Wort): Soeren Voima
Paul Auster: Stadt aus Glas, WDR/BR 1997


Insgesamt:
13 Lesungen
8 Hörspiele
2 Podcast-Serien

Sprecher:
Top-Sprecher, von ihnen würde ich sehr viel mehr hören wollen:
Jens Harzer (Hyperion)
Bettina Hoppe (Tante Martl)


Vorsatz:
Mein Vorsatz lautete für 2020 „nach Lust und Laune“ zu hören.
Das ist mir gelungen. War ja auch kein schwerer Vorsatz.

Mir meine Hör-Freude zurückerobern, ist mein Vorsatz für 2021. :kopfhoerer:

Schöne Grüße
Maria

Louise Glück. Gedichte
Rüdiger Safranski: Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft (ebook)
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14883
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon Petra » Di 29. Dez 2020, 16:20

Dein Hörjahr kann sich sehen lassen, Maria! :nicken_freudig:
Der Hör-Flaute zum Trotz hast du einiges gehört.

Bei mir waren es:

13 Hörbücher
darunter 10 Lesungen, 2 Podcasts, 1 Hörspiel

Besonders Freude gemacht haben mir:

Agatha Christie: Fata Morgana
Dick Francis: Außenseiter
Wolf Haas: Komm, süßer Tod
Louis Penny: Tief eingeschneit (höre ich noch derzeit)

Nichts anfangen konnte ich (trotz sehr gutem Sprecher) mit:

Shirley Jackson: Wir haben schon immer im Schloss gelebt

Mein Vorsatz;

Mein Vorsatz für dieses Jahr war mir wie in den letzten Jahren meine Hörfreude weiterhin zu erhalten. Auch wünschte ich mir dass wieder mehr Zeit und Ruhe als im Jahr 2019 dafür da ist. Leider haben sich meine Vorsätze nicht erfüllen lassen. Durch die Ereignisse (Pandemie) ist mir die Ruihe zum Hören abhanden gekommen, und auch die Hörfreude ist auf der Strecke geblieben. Ich habe viel in der Mediathek geschaut/gehört, und ich weiß nicht, ob sich das in 2021 ändern wird. Ich zwinge mich zu nichts. Manchmal hilft am meisten lockerlassen. Also: Wann immer ich Zeit, Lust und innere Ruhe finde, werde ich ein Hörbuch hören. Und wenn diese Faktoren fehlen, dann nicht. Es kommen hoffentlich auch wieder Zeiten wo alles ruhiger und beruhigter ist.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13323
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon JMaria » Do 31. Dez 2020, 11:26

Hallo Petra,


interessant, dass bei dir die Pandemie die Ruhe zum Hören nahm. Ich habe meine Hörflaute noch nicht hinterfragt, aber das könnte durchaus auch bei mir eine Rolle gespielt haben, denn in Büchern konnte ich eher abtauchen.

Dennoch hast du doch einiges gehört. Agatha Christie hilft immer :zwinker:

Wie kommst du mit Louise Pennys Krimi klar? Sie sind doch recht komplex und führen zwei oder mehr Handlungsstränge mit sich, da verliert man vielleicht den Überblick, wenn man nicht konzentriert hören kann. „Tief eingeschneit“ 2. Band aus der Gamache Reihe eignet sich natürlich bestens im Winter.


Die Mediatheken, insbesondere ARD, nutzte ich in diesem Jahr auch einige Male. „Tante Martl“ war ein Highlight (habe ich ja erwähnt, wiederhole ich aber gerne nochmals. Geschichte und Sprecherin waren ein perfektes Zusammenspiel)


:kopfhoerer:

Schöne Grüße
Maria

Louise Glück. Gedichte
Rüdiger Safranski: Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft (ebook)
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14883
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon Petra » Fr 1. Jan 2021, 17:10

Hallo Maria,

die Pandemie hat bei mir insofern eine Rolle beim Hören gespielt, dass die Hörzeit ab Pandemie-Beginn anders besetzt war. Anstatt Hörbuch zu hören habe ich dann fast ausschließlich Mediathek geschaut (bzw. gehört, das trifft es eher - aber bei Berichterstattungen und Gesprächen braucht man ja das Bild nicht zwingend). Somit blieben einfach keine Zeitfenster mehr zum Hörbuch hören. Wenn ich Ruhe habe und nichts nebenbei erledigen muss, dann lese ich. Hören kommt dann nicht in Frage, da mir Lesen immer wichiger ist. Somit habe ich genauso viel gelesen (sogar mehr als im Vorjahr) wie sonst (und das auch konzentriert und mit Freude), aber das Hörbuch hören ist hinten über gefallen. Und es fiel mir auch schwerer als sonst mich auf ein Hörbuch einzulassen, weil ich Hörbücher über einen viel längeren Zeitraum gehört habe, da ich so selten zum Hörbuch (und oft zur Mediathek) gegriffen habe.

Ich hatte das einer sehr engen Freundin erzählt, und ihr gegenüber mein Bedauern geäußert, dass mich die Berichterstattung (zur Pandemie, anderen politischen Themen und auch die US-Wahl) davon abgebracht hat, Hörbücher zu hören. Und dass ich das gerne ändern möchte. Meine Freundin fragte mich, warum ich es ändern möchte. Wenn mich derzeit die Berichterstattung mehr interessiert, dann ist das vielleicht einfach so. Es regte sich sofortiger Widerspruch in mir. Doch ein paar Wochen später kam ich zu dem Schluss, dass sie nicht unrecht hat. Und so habe ich beschlossen nichts zu erzwingen. Alles hat seine Zeit. Derzeit interessieren mich einige Themen, die uns alle betreffen (Pandemie, Klima, Flüchtlinge, 2021 die Wahlen) stark. Und ich denke ich werde auch weiterhin fleißig Mendiathek schauen bzw. hören. Ich hoffe auf kleine Zeitfenster, in denen ich es dann auch schaffe mal ein Hörbuch zu hören. Aber mir gibt es schon mal ein gutes Gefühl, dass ich ahne dass das nicht so oft der Fall sein wird. So setze ich mich nicht unnötig unter Druck. Und freue mich, wann immer auch Zeit zum Hörbuch hören ist.

Ja, Agatha Christie hilft immer! :breit_grins:

Mit den Krimis von Louise Penny komme ich gut klar. Ja, die Handlung ist komplex, aber nie wirr. Und der Sprecher (Hans-Werner Meyer) ist ausgezeichnet. Ich kann den Krimis sehr gut folgen. Und sie bereiten mir Freude. Ja, "Tief eingeschneit" eignet sich hervorragend zum Winter. Ich habe es mir extra für diese Zeit aufbewahrt. Ich habe das Hörbuch mit ins neue Hörjahr genommen.

Danke fürs erinnern an "Tante Martl". Da greife ich bestimmt gerne mal drauf zurück.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13323
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon Elke » Mo 4. Jan 2021, 18:08

Hallo,
zunächst einmal wünsche ich euch allen alle sGute für 2021!

Wie gut, dass es meinen Tischkalender gibt,in dem ich mir meine Bücher und Hörbücher, die ich gelesen bzw. gehört habe, notiere.
So hab eich mir gerade die Zeit genommen, meine Hörereien zusammenzuzählen. Ich habe 2020 gehört:
37 Lesungen, 2 Hörspiele und 3 Podcast

Meine Highlights waren:
Rebecca Gablé - Teufelskrone
Colson Whitehead - Underground Railroad (auch wenn ich fand, dass das Buch auf einmal zu schnell zu Ende ging)
Dror Mishani - Drei
Linda Castillo - Brennendes Grab
Katrine Engberg - Krokodilwächter und Blutmond
Delia Owens - Der Gesang der Flusskrebse


Als kleinen Flop würde ich
Elena Ferrante - Die Frau im Dunklen
bezeichnen. Da hatte ich mir mehr erwarten und ich wurde mit der Protagonistin gar nicht warm.

Als einzigen Hörvorsatz habe ich jedes Jahr nicht nur Thriller zu hören und das gelingt mir doch auch meist ganz gut.

Maria, Der Zopf war, soweit ich weiß, letztes Jahr eines meiner Highlights :kopfhoerer: .
Liebe Grüße
Elke


Hoffnung ist nicht die Gewissheit, dass etwas gut ausgeht, es ist vielmehr die feste Überzeugung, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht!
Elke
 
Beiträge: 412
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 12:57

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon steffi » Di 5. Jan 2021, 13:11

Ich hatte mir im letzten Jahr mehr Neuerscheinungen gewünscht und ich habe auch ein paar davon gehört. Damit bin ich sehr zufrieden. Überhaupt hatte ich ein sehr gutes durchgängiges Hörjahr. Es waren 2 Hörspiele und 11 Bücher, darunter Krimis, neue historische Romane und älteres.

Besonders in Erinnung geblieben ist mir Christoph Hein, von dem ich gleich zwei Bücher gehört habe. Seine Beschreibungen der DDR / Wendezeit haben mir sehr gefallen.

Für das neue Hörjahr habe ich keine besonderen Wünsche, es kann so bunt und interessant gemischt werden wie im alten Jahr.
Gruss von Steffi

:lesen:
Wolfgang Reinhard - Die Unterwerfung der Welt ( Langzeitprojekt)
Benutzeravatar
steffi
 
Beiträge: 4723
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 12:56

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon JMaria » Mi 6. Jan 2021, 12:11

Hallo Steffi, hallo Elke


Steffi,
Deine Hörliste ist beachtlich. Ich habe ja auch deine Sternchen-Bewertung regelmäßig verfolgt. Ich hoffe du behältst dies bei !


Elke,
„Gesang der Flußkrebse“ hat mir als Buch auch gut gefallen. Wer liest nochmals das Hörbuch?
Schön es auf deiner Top-Liste zusehen.

Drei“ von Dror interessiert mich auch sehr.

Auf ein schönes Hörjahr :kopfhoerer:

Schöne Grüße
Maria

Louise Glück. Gedichte
Rüdiger Safranski: Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft (ebook)
Richard Friedenthal: Goethe. Sein Leben und seine Zeit


In der Jugend ist die Hoffnung ein Regenbogen und in den grauen Jahren nur ein Nebenregenbogen des ersten. (Jean Paul F. Richter)

Hörte man auf seine Krankheiten, bliebe man im Bett und erhöbe sich erst zum Jüngsten Gericht (Edmond & Jules de Goncourt)
JMaria
Moderator
 
Beiträge: 14883
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 11:07

Re: Hör-Rückblick 2020

Beitragvon Petra » Mi 6. Jan 2021, 17:30

@Elke: Tolle Highlights, muss ich sagen!
Besonders stark interessieren mich davon "Drei", die Krimis von Katrine Engberg und "Der Gesang der Flusskrebse" (wobei ich da noch nicht weiß ob ich es lieber lesen möchte).

@Steffi: Dass Christoph Hein dich nachhaltig begeistert hat, ist schön und weckt Interesse.
Liebe Grüße,
Petra


Ich lese gerade: :lesen:
- (-)
- (-)

Ich höre gerade: :kopfhoerer:
Gesuino Némus - Die Theologie des Wildschweins (Ungekürzte Lesung)

Buecher4um
Hoerbuecher4um
Seifen4um
Petras SeifenKUNST
Benutzeravatar
Petra
Administrator
 
Beiträge: 13323
Registriert: Do 27. Mär 2008, 13:34


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast